Klangsteintherapie

Die Schwingungen der Steine werden durch Ankoppelung auf die zu behandelnden Personen übertragen, wobei diese Vibrationen entsprechend den Gesetzen der Resonanz die Gewebe in Schwingungen bringen. Ein medizinisches Verfahren, das vielfach auch bei anderen Methoden Anwendung findet.

Bedenkt man die physiologischen Funktionen der Kapillaren und Zellmembranen, werden die positiven Wirkungen der Vibration verständlich. Für das motorische Lernen stellt die Situation des Klangstein Spielens eine einmalige Synthese aus Ästhetik, Bewegung und multisensorischer Stimulation zur Verfügung. Die Übenden hören die Qualität ihrer Bewegungen und das in einem ästhetisch aufwertenden Setting: eine ideale Situation für Lernvorgänge.

Dies bestätigt sich in der klinischen Praxis. Das Klangstein Spielen erfordert langsame, elementare Bewegungen, führt zu einem schnellen Lernerfolg und bietet dadurch nahezu allen Menschen einen sofortigen Zugang zur Heilkraft der Musik, auch älteren und bewegungseingeschränkten Personen.

Diese Symptome können behandelt werden:

  • Bewegungsstörungen von Rumpf/ Schultern/ Armen/ Händen, z.B. nach Schlaganfall, Paraparese, bei Parkinson, Rheuma, nach Verletzungen/ Frakturen.
  • Schmerzen durch Muskelverspannungen, Rückenschmerzen.
  • Lockerung der Thoraxorgane, Bronchialsekreten bei chronischen Lungenkrankheiten.
  • Stressreduktion, sensomotorische Behandlung auch bei Demenz.
  • Allgemeine Körpererfahrung, Achtsamkeitsmeditation.

Unsere Partner:

Logo_Akademie_für_Naturheilkunde